Akupunktur

ist in der westlichen Welt die bekannteste Methode der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Akupunktur, Dachau, Dr. Georg Becher

In unserer Praxis führen wir meist die Akupunktur nach Matsumoto und Euler durch. Dabei werden durch Betasten der Bauchdecke („Hara”-Diagnostik) und anderer Körperstellen die wirksamen Akupunkturpunkte gefunden. Durch Kontrolle des Tastbefundes kann die Wirkung der gesetzten Nadeln unmittelbar überprüft werden. Diese Art der Akupunktur ist präziser, effektiver, aber auch zeitaufwendiger als die herkömmliche Art. Überdies ist sie deutlich schmerzärmer.

Die Domäne der Akupunktur ist die Anwendung bei Schmerzen. Für diese Anwendung ist die Wirksamkeit der Akupunktur auch in „westlichen” Studien bewiesen worden. Häufige Diagnosen sind Spannungskopfschmerz, Migräne, chronische Nackenverspannung, Schulter-Armschmerzen, Tennisarm, Kreuzschmerz und Ischialgie, Knieschmerzen.

Darüber hinaus ist Akupunktur empirisch bei einer Reihe anderer Störungen wie Allergien, Asthma, akuten Infekten, Magen-Darm-Störungen und weiteren funktionellen Beschwerden wirksam (evtl. in Kombination mit chinesischer Arzneitherapie). Siehe dazu auch unter Indikationsliste! Die Akupunktur umfasst heute nicht nur die klassische Körperakupunktur, sondern auch Spezialverfahren wie z.B. Ohrakupunktur oder Schädelakupunktur. Oft werden die Verfahren kombiniert.

Bei „Kältestörungen” ist Moxibustion ( = Erwärmung von Akupunkturarealen bzw. eingestochenen Nadeln) eine wichtige Therapiekomponente. Oder man kombiniert die Akupunktur mit einer "wärmenden" Phytotherapie.

Die Frage, wie Akupunktur genau wirkt, ist auch heute nach „westlichen” Kriterien nicht vollends beantwortet. Wichtig ist auf jeden Fall die Ausschüttung von Endorphinen = körpereigenen Botenstoffen, die Einfluss auf die Schmerzempfindung nehmen. Für den Patienten ist meist neben der Schmerzlinderung eine entspannende, vegetativ ausgleichende und kräftigende Wirkung spürbar.

Von den gesetzlichen Kassen werden die Kosten für Akupunktur nur bei chronischem Kreuzschmerz und bei Kniegelenksarthrose übernommen. Die Privatkassen übernehmen die Kosten meist bei jeglicher Form der Schmerztherapie.



Links

Weitere Informationen erhalten Sie hier:



Sprechzeiten Anfahrt Im Notfall Kontakt